Der schwarze Baal: Novellen

Produced by Jens Sadowski

Paul Zech

Der schwarze Baal

Novellen

 

 

 

 

 

 

Verlagslogo


Verlag der Weißen Bücher / Leipzig
1917

 

 

 

 

 

Copyright Verlag der Weißen Bücher, Leipzig, 1917

Inhalt

Die Birke

Der schwarze Baal

Das Pferdejuppchen

Die Gruft von Valero

Das Vorgesicht

Nervil Munta

Der Anarchist

Die Birke

(1910)

Eine halbe Stunde weit von der großen Stadt, deren Türme, Gasometer und Riesenschornsteine aus dem gelbgrauen Nebel wie Köpfe langsam Ertrinkender sich emporquälen, liegt die Gewerkschaft „Frisch auf“.

Mitten im Grün flacher Weideflächen und bis zum Rand der pastellhaften Kurve brauner Äcker. Aufrecht und starr wie eine starkbefestigte Insel.

Sie bleckt wie alle diese klobigen Tempel Vulkans bissig unnahbar aus den Umzäunungen.

Braune, mächtige Eichenbohlen stehn riesenhaft verkettet. An den vier Enden erheben sich schmiedeeiserne Tore mit spitzen Zacken auf den Häuptern; martialische Landsknechte.

Aus der Umzäunung ragen drohend die Fördergerüste empor: Phantastische Wurfmaschinen mit großen, flinkkreisenden Rädern; darüber Seile gleiten, welche die Geschosse auf- und niederheben. Die ringförmige Straße ist wie ein Graben vertieft. Schienenstränge gleißen darin wie dünne halbversiegte Wasserrillen. Die Lastwagen schaukeln wie Boote vorüber; alte vorsintflutliche Kasten.

Pages: First | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | Next → | Last | Single Page